Xiangqi in Braunschweig

Chinesisches Schach zwischen Harz und Heide

Letzte Kommentare:

  • Michael Reuss: 4. Ke4 Ld8 5. Pd8 Fe9 6. Pf7...
  • Andreas Klein: Herzlich willkommen, Anonymous...
  • Anonymous: Sehe ein Matt in nur 9 Zūgen. Wo...
  • Anonymous: 1. R2+4 (1. ...K6+1 2. H4+2 mate) 1....
  • Andreas Klein: Auf der Webseite des...
  • Le Tam: d7=f8 f8=e6 e6=g7 f5=f9 g7=e8 f9=e9...
  • quirl: Zu Weihnachten wieder eine Himmelsleiter...
  • Stefan: Ich versuche es mal aus dem Kopf, es...
  • Stefan: Hier sind man wieder deutlich, dass so...
  • Stefan: Die Aufstellung der roten Armee riecht...

Kategorien:

Archiv:

Calendar

Mai 2010
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Rot gewinnt (CLXXII)

Verfasst am Mittwoch, 26. Mai 2010 von Andreas Klein
Aufgabenstellung vom 26.5.10 (chinesische Symbole)
Rot am Zug gewinnt

Trotz der massiven Ansammlung von schwerem Geschütz auf der gegnerischen Grundreihe benötigt Rot ganze acht Züge, bis sich der schwarze Feldherr nicht mehr bewegen kann.

Hier noch das alternative Diagramm mit westlichen Symbolen:

Aufgabenstellung vom 26.5.10 (westliche Symbole)

Einsortiert in Aufgaben |

10 Kommentare

  1. En Coc

    Rot braucht bei mir nur 4 Züge.

    1. R3-1 // a-+5
    2. C2-6 // a5-6
    3. C2.5 // a6-5 oder c4.5 (k5.4 wäre ein schnellerer Tod wegen Antwort R1.4)
    4. R1.4 matt

    En Coc

  2. Andreas Klein

    Nach 3.- C4.5 ist 4. R1.4 aber kein Matt wegen 4.- K5.6, da ja noch der andere Leibwächter in der Linie steht ;)

    (P.S.: Ich habe mir mal erlaubt, deinen Kommentar en wenig umzustellen, damit dein Auftaktzug nicht gleich auf der Startseite zu sehen ist. )

  3. En Coc

    Ah, ich wusste doch dass ich irgendwo einen Fehler gemacht hab :D.

    Ich hab andere Varianten durchstudiert und komm nicht auf die Lösung :(, das is der eindeutige Beweis dass ich noch zu schwach bin :-).

  4. Stefan

    Der gestrige Trainingsabend brachte die Vermutung, dass Rot den schwarzen Soldaten entfernt, um Zeit für einen stillen Zug zu gewinnen.

    1.R3-8 A6+5
    (1…K5+1 2.R1-1 K5+1 3.C2-2 A6-5 4.R3+6 A5+6 5.R3=4 ist ein schönes Matt)
    2.R3+8 A5-6
    und die Ausgangsstellung ist (fast) wieder erreicht. Leider ist die Aufgabe damit noch nicht gelöst. Aber gewinnt Rot nicht schon “nach Material”? Eine Variante ging jetzt so:
    3.R3-4 A6+5
    4.R3=5 K5=4
    Es drohte Matt. Die schwarzen Racheschachs vernachlässigen wir mal.
    5.C2-1 A5-6
    6.R1=4 K4+1
    7.R5+4 und demnächst Matt.

    Was meint ihr?

  5. zock

    sicher richtig, man kann diese Stellung auch auf dem Wege des “Materialismus” gewinnen

  6. Andreas Klein

    @En Coc: ich würde an deiner Stelle nicht verzweifeln, du hast dir für dein Comeback eine wirklich knifflige Aufgabe ausgesucht, denn wie du siehst, hat ja bisher noch niemand die Lösung gefunden ;)

    Wobei, @Stefan, die materialistische Vorgehensweise auch wie angegeben gewinnt (noch ein bißchen schneller, laut Kiste, mit 5. bzw. 7. R5=1).

    Ich denke, dass ich nichts überstürze, wenn ich heute mal den ersten Zug verrate: das Matt in 8 beginnt mit 1. Wg8+ bzw. 1. R3-2!

  7. Claus

    Das ist ja niedlich (wenn meine Loesung stimmt):
    1.Wg8+ L10e9 2.Kh3+ Lf10 3.Wxf10+ Fxf10 4.Wxf8+ Fe10 5.We8+ Fd10 6.Kd3+ Kc8 7.Wd8+ Fe10 8.Ke3++

    Nebenvarianten gibt es auch kaum, 3. … Fe9 duerfte kein Problem sein :)

    Claus

  8. Claus

    Was ich beim ersten Versuch nicht gesehen hatte, aber zum Glueck trotzdem geht:

    Auch auf 6. … Kxd1 (statt Kc8) folgt 7.Wd8+ (Doppelschach!) Fe10 8.Ke3++

    Claus

  9. Claus

    Und beim dritten Nachdenken ist mir noch aufgefallen, dass die Verteidigung 1. … Fe9 auch angesehen werden muss, da die von Stefan nach 1. Wxg2 Fe9 angegebene Variante sich gar nicht vollstaendig uebertragen laesst. Also vielleicht:

    1.Wg8+ Fe9 2.Wg9+ Fe8 3.Kh8+ L8e9 4.Wg8+ Lf8 5.Wxf8+ Fe9 6.Wi9+ Fe10 7.Kh10+ Le9 8.Wf10++

  10. Andreas Klein

    Nebenvarianten gibt es auch kaum

    Laut Buch gibt es wie üblich gar keine, dort wird nur die Lösung aus deinem Kommentar #7 angegeben. Deine Variante nach 1.- Fe9 passt auch zu 100%, wenn man die Vorgabe “Matt in 8″ auch für Nebenvarianten erfüllt sehen möchte. Ansonsten könnte man die Sache mit 7. Wxf10# ein wenig abkürzen ;)

 

Dieser Beitrag darf kommentiert werden:

XHTML: Folgende XHTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>