Xiangqi in Braunschweig

Chinesisches Schach zwischen Harz und Heide

Letzte Kommentare:

Kategorien:

Archiv:

Magdeburg-Nachlese

Verfasst am Donnerstag, 7. Juni 2007 von Andreas Klein

Besser spät als nie. Als verspätete Nachbereitung des Magdeburger Turniers und als Vorbereitung in letzter Minute auf Gießen habe ich mir ein paar Gedanken zu meiner Partie gegen Robert Offinger gemacht. Einige dieser Gedanken sind wie üblich maschinell unterstützt, an den entsprechenden Stellen wird jeweils darauf hingewiesen. Die unkommentierte Version findet ihr zum Nachspielen auf meiner Partienseite oder im Bulletin.

Die Partie wurde in der letzten Runde gespielt und entwickelte sich zur letzten des Turniers. Nach der Eröffnung war das nicht zu erwarten, denn nach einem frühen Figurenopfer, das ich zu keinem Zeitpunkt rechtfertigen konnte, stand ich die ganze Partie über mit dem Rücken zur Wand. Robert konnte aber im Mittelspiel den Sack nicht zumachen, so dass es schließlich zu einem Endspiel kam, in dem er genau diese geopferte Figur mehr hatte, aber auch nicht mehr. Die Kenntnis einer technischen Remisstellung rettete mir dann den halben Punkt. Aber der Reihe nach:

Rot: Andreas Klein (142)
Schwarz: Robert Offinger (164)

1. Khe3 Khe8
Den ganzen Beitrag lesen »

Einsortiert in Partien, Analysen | Keine Kommentare »