Xiangqi in Braunschweig

Chinesisches Schach zwischen Harz und Heide

Letzte Kommentare:

  • Michael Reuss: 4. Ke4 Ld8 5. Pd8 Fe9 6. Pf7...
  • Andreas Klein: Herzlich willkommen, Anonymous...
  • Anonymous: Sehe ein Matt in nur 9 Zūgen. Wo...
  • Anonymous: 1. R2+4 (1. ...K6+1 2. H4+2 mate) 1....
  • Andreas Klein: Auf der Webseite des...
  • Le Tam: d7=f8 f8=e6 e6=g7 f5=f9 g7=e8 f9=e9...
  • quirl: Zu Weihnachten wieder eine Himmelsleiter...
  • Stefan: Ich versuche es mal aus dem Kopf, es...
  • Stefan: Hier sind man wieder deutlich, dass so...
  • Stefan: Die Aufstellung der roten Armee riecht...

Kategorien:

Archiv:

Calendar

April 2011
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Rot gewinnt (CCXVI)

Verfasst am Mittwoch, 13. April 2011 von Andreas Klein
Aufgabenstellung vom 13.4.11 (chinesische Symbole)
Rot am Zug gewinnt

Matt in sechs Zügen!

Hier noch das alternative Diagramm mit westlichen Symbolen:

Aufgabenstellung vom 13.4.11 (westliche Symbole)

Einsortiert in Aufgaben |

4 Kommentare

  1. Andreas Klein

    Es geht los mit 1. Pe6+.

  2. Andreas Klein

    Nach 1.- Lde9 kann Rot mit 2. Pc7+ oder mit 2. Pg7+ fortsetzen. 1.- Lfe9 verliert schneller.

  3. Andreas Klein

    Sowohl nach 2. Pc7+ als auch nach 2.- Pg7+ hält sich Schwarz mit 2.- Ld8 am längsten, weil 2.- Ld10 3. Sde9# und 2.- Lf10 3. Sfe9# sofort matt werden. Unabhängig von der Richtung, die das rote Pferd zuvor eingeschlagen hatte, folgt nun 3. Pe8+.

  4. Andreas Klein

    Die stärkere der beiden schwwarzen Fortsetzungen nach 3. Pe8+ besteht in 3.- Lde9 (warum Lfe9 schneller verliert, wird nicht verraten). Danach setzt das Buch mit 4. Pf6+ fort. Die Kiste hat mir aber verraten, dass auch 4. Sfxe9+ in drei Zügen mattsetzt.

 

Dieser Beitrag darf kommentiert werden:

XHTML: Folgende XHTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>