Xiangqi in Braunschweig

Chinesisches Schach zwischen Harz und Heide

Letzte Kommentare:

  • Michael Reuss: 4. Ke4 Ld8 5. Pd8 Fe9 6. Pf7...
  • Andreas Klein: Herzlich willkommen, Anonymous...
  • Anonymous: Sehe ein Matt in nur 9 Zūgen. Wo...
  • Anonymous: 1. R2+4 (1. ...K6+1 2. H4+2 mate) 1....
  • Andreas Klein: Auf der Webseite des...
  • Le Tam: d7=f8 f8=e6 e6=g7 f5=f9 g7=e8 f9=e9...
  • quirl: Zu Weihnachten wieder eine Himmelsleiter...
  • Stefan: Ich versuche es mal aus dem Kopf, es...
  • Stefan: Hier sind man wieder deutlich, dass so...
  • Stefan: Die Aufstellung der roten Armee riecht...

Kategorien:

Archiv:

Calendar

Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Schwarz gewinnt (VIII)

Verfasst am Mittwoch, 29. Juli 2009 von Andreas Klein
Aufgabenstellung vom 29.7.09 (chinesische Symbole)
Schwarz am Zug gewinnt

Rot droht zwar ein Matt in zwei Zügen, aber dafür hat Schwarz schon jetzt eine Figur mehr. Zudem hängen potentiell sowohl das Pferd auf g3 als auch der Wagen auf f8. Wie kann Schwarz die gegnerische Mattdrohung am effektvollsten abwehren und seine eigenen Trümpfe ausspielen?

Hier noch das alternative Diagramm mit westlichen Symbolen:

Aufgabenstellung vom 29.7.09 (westliche Symbole)

Einsortiert in Aufgaben |

15 Kommentare

  1. Claus

    Mal wieder eine nicht ganz durchgerechnete Idee:

    Nach 1. … Wxd1+ 2.Lxd1 ist die genannte zweizuegige Mattdrohung erst einmal abgewehrt, so dass man darueber nachdenken kann, mit Lxf8 den Wagen zurueck zu holen und mit einer Mehrfigur zu verbleiben. Auf sofortiges 2. … Lxf8 folgt aber 3.Wd3+ mit unangenehmen Folgen fuer Schwarz. Deshalb ist es vielleicht klueger, wenn Schwarz den Angriff mit 2. … Wd4 fortsetzt, da dieser Zug die Drohung 3. … Wxd1+ 4. Fe2 Wd2 matt aufstellt. Da Rot kein “runnung checkmate” hat, muss er sich verteidigen, z.B. 3.Wc2 Wxd1+ 4.Fe2 Sxg3 Damit droht Schwarz erneut Matt, naemlich durch 5. … We1+ 6.Ff2 Sg2+ 7.Ff3 Wf1+ 8.Wf2 Wxf2 matt. Wenn Rot sich mit 5.Eg5 ein Fluchtfeld fuer den Feldherrn schafft, koennte Schwarz Zeit fuer 5. … Lxf8 haben, z.B. 6.Wb2 We1+ 7.Ff2 Sg2+ 8.Ff3 Wf1+ 9.Fe3 Pf5+ 10.Fe2 Sf2 matt

    Hat Rot irgendwo eine bessere Verteidigung? 3.Eg5 Wxd1+ 4.Fe2 Wd2+ 5.Fe3 Lxf8 6.Pi2 Pf5+ 7.Ff3 Sf4+ 8.Fe3 Sxe4+ 9.Ff3 Sf4 matt scheint auch nicht zu funktionieren. Bin gespannt, wo sich in meinen halbwegs langen Varianten Fehler eingeschlichen haben :)

    Claus

  2. Claus

    Eine Verteigungsidee, die ich jetzt nicht weiter ansehen werde, ist 1. … Wxd1+ 2.Lxd1 Wd4 3.Pf1

    Claus

  3. Andreas Klein

    Fehler kann ich beim besten Willen nicht entdecken, auch mit Hilfe der Kiste nicht :) Die Stellung ist aber durchaus kompliziert, so dass deine Variante ein wenig von der im Buch abweicht. Was spielst du z.B. nach 1.- Wxd1+ 2.Lxd1 Wd4 3.Wc2 Wxd1+ 4.Fe2 Sxg3 5. Kd5?, wobei sich das Fragezeichen auf den Satz und nicht auf den Zug bezieht.

    Bei der zweiten Verteidigungsmöglichkeit beginnt das Buch mit einem Rückzug des Elefanten und geht dann einen längeren Weg: 1.- Wxd1+ 2.Lxd1 Wf4 3. Eg1 Lxf8 4. Pf1 Wxd1+ 5. Fe2 We1+ 6. Ff2 Wxf1+ 7. Fe2 Wd1 8. Ea3 Pf5 9. Wf3 Pg3 10. Ee3 P8f6 11. Kb5 Kb8, wobei sowohl auf 3. Eg1 als auch auf 3. Eg5 deine Variante 3.Eg5 Wxd1+ 4.Fe2 Wd2+ 5.Fe3 Lxf8 schneller zum Sieg führt, auch nach z.B. 6.Pe2 Pf5+ 7.Ff3 Wd1 -+. Vermutlich handelt es sich bei der Buchvariante um eine echte Partiefortsetzung, jedenfalls gibt Rot nach Kb8 auf, wenn ich 红方认负 richtig gedeutet habe.

    3. Pf1 wird hingegen im Buch gar nicht erwähnt, scheint aber eine sehr starke Verteidigung zu sein, und ich bin mir derzeit trotz Zuhilfenahme der Kiste gar nicht sicher, ob Schwarz danach einen klaren Gewinn hat…

  4. Claus

    Hmm, 5.Kd5 ist ja mal wieder eine nette Gemeinheit. :) Auf die Schnelle finde ich nichts und habe auch kaum Zeit. Will nicht jemand helfen?

    Claus

  5. Hubert

    Hallo, ich klinke mich auch noch mal ein.
    Ich wäre von vornherein ein großer Schisser gewesen. Da ich die ganzen Komplikationen nicht überblicken kann, hätte ich 1. …Wd5 gezogen und Material gewonnen. Ich habe nichts gefunden, was dagegen spricht, insbesondere weil die beiden Pferde eine riesige Deckungsfunktion haben.

    Zu der Idee 3.Pf1 fällt mir 3. … Sg3 ein.

    Und zu 5.Kd5 habe ich auch keine Antwort. Genau so wenig wie auf 5.Ea3

    Hubert

  6. Claus

    Das von Andreas angegebene 5.Kd5 und auch das von Hubert genannte 5.Ea3 lassen mich nun vermuten, dass 4. … Sxg3 vielleicht doch ein Fehler ist, den Andreas nur nicht so nennen wollte ;) Vielleicht sollte Schwarz mit 4. … We1+ 5.Ff2 Sxg3 die Zuege vertauschen? Zwar gibt man ungern so frueh die d-Linie frei, aber Rot scheint in vielen Varianten doch noch einen stillen Zug zu brauchen, fuer den ihm die Zeit fehlt, siehe z.B. 1. … Wxd1+ 2.Lxd1 Wd4 3.Wc2 Wxd1+ 4.Fe2 We1+ 5.Ff2 Sxg3 6.Wd2+ Kd8 7.Wxd8+ Lxd8 8.Wxd8+ Fe10 9.We8+ Fd10 10.Kb5 Sg2+ 11.Ff3 Wf1 matt

    Falls man die d-Linie tatsaechlich aufgeben darf, koennte das auch die Loesung fuer das Problem 3.Pf1 sein, das mit 3. … We1+ 4.Ff2 Wxf1+ 5.Fe2 We1+ 6.Ff2 Sg3 mit sehr aehnlichen Stellungen beantwortet werden koennte.

    Auf 1. … Wd5 sehe ich fuer Rot ausser Schummelversuchen auch nichts.

    Claus

  7. Claus

    Noch eine Ergaenzung zu den Schummelversuchen nach 1. … Wd5: Ich glaube zwar nicht, dass 2.Kxe9 danach wirklich ausreichend fuer Rot ist, finde es aber auch sehr schwierig, eindeutige Varianten anzugeben oder zumindest zu entscheiden, was Schwarz denn nach 1. … Wd5 2.Kxe9 spielen sollte. Ist da jemand entscheidungswilliger?

    Huberts Idee 3. … Sg3 nach 1. … Wxd1+ 2.Lxd1 Wd4 3.Pf1 finde ich auch recht ansprechend :)

    Claus

  8. Hubert

    Zu den Schummelversuchen fällt mir noch ein: 1. …Wd5 2.Kxe9 Le9 und dann droht immer noch 3. … Wd4 mit dem bekannten Mattmotiv bzw. Figurengewinn und die Pferde halten den Wagen auf der F-Reihe im Zaum

  9. Claus

    Ja, das ist wohl so, denn der rote Materialvorteil ist erheblich und die schwarzen Pferde ueberdecken in der Tat viele Felder. Ich hatte dennoch ein mulmiges Gefuehl nach 1. … Wd5 2.Kxe9 Lxe9 3.Sc10+ Fd9 4.Wc9+ Fd8 5.Wxe9, habe aber uebersehen, dass keine Kanone mehr auf e5 steht und Schwarz somit die Moeglichkeit Wf5 hat (entweder sofort oder auch nach 6. … Wbd4) , wonach die Idee 2.Kxe9 klar widerlegt ist.

    Claus

  10. Claus

    Bei der Hauptvariante werde ich erstmal auf Hinweise von Andreas warten, ob denn die Folge 4. … We1+ 5.Ff2 Sxg3 besser ist als sofortiges 4. … Sxg3

    Fuer die Wartezeit noch der Hinweis auf einen weiteren moeglichen Schummelversuch von Rot nach 1. … Wd5:

    1. … Wd5 2.Kg5 scheint mir bei gutem Spiel von Schwarz ebenfalls hoffnungslos fuer Rot, aber in Varianten wie

    A) 2. … Wxg5 3.Wd3+ Kd8 4.Wfxd8+ Lxd8 5.Wxd8+ Fe10 6.Wd9
    oder
    B) 2. … Lxf8 3. Kxg10+ Le9 4.Kg9
    ist das eventuell gar nicht so einfach. Leider hat Schwarz eine einfache Verbesserung, will jemand einen Vorschlag machen?

    Claus

  11. Andreas Klein

    In der Hauptvariante kämpfe ich gerade noch mit dem Horizonteffekt (dem der Kiste natürlich). Beim Schummelversuch 1.- Wd5 2. Kg5 sehe ich die einfache Verbesserung nicht so recht, vielleicht irgendwas im Zusammenhang mit Kxe3+? Die Kiste ist jedenfalls mit 2.- Lxf8 3. Kxg10+ Le9 4. Kg9 Fe10 völlig zufrieden.

  12. Claus

    Mein Verbesserungsvorschlag waere 1. … Wd5 2.Kg5 Lxf8 3.Kxg10+ Ke10 und ich sehe keine grossen Gefahren mehr. Es kann aber natuerlich sein, dass auch 1. … Wd5 2.Kg5 Lxf8 3.Kxg10+ Le9 4.Kg9 Fe10 voellig in Ordnung fuer Schwarz ist, da sich die Varianten deutlich meinem Horizontende naehern. Gedacht hatte ich an 5.Sd9 Ff10 6.Wc10+ Ff9 7.Wj10 und zumindest nach 7. … Wxd9 und 7. … Sxg3 bringt 8.Kh10 den Schwarzen in Probleme. Wenn die Kiste aber mit der Stellung nach 4. … Fe10 zufrieden ist, muss es eine gute Verteidigung fuer Schwarz geben, da das danach ja nicht mehr so langzuegig ist. Also warten wir mal ab, was Andreas und die Kiste zu sagen haben.

    Claus

  13. Hubert

    Ja, die Beschränktheit des eigenen Horizonts wird mir durch Eure Ideen auch häufig vor Augen geführt. Aber nach 7.Wj10 scheint mir 7. … Lf10 völlig ausreichend dafür, dass der rote Wagen und die rote Kanone aufgrund der beiden Pferden erst einmal nicht mehr am Spiel teilnehmen.

  14. Claus

    Nach 7. …Lf10 scheint mir auch der Schummelversuch 2.Kg5 klar widerlegt. :)

    Claus

  15. Andreas Klein

    So, nachdem sich der Horizont eine Zeit lang weigerte erreicht zu werden, habe ich jetzt hoffentlich ein paar belastbare Antworten:

    Der Schummelversuch 2. Kg5 ist eindeutig widerlegt, wie von Claus (3.- Ke10) und Hubert (7.- Lf10) angegeben. Im zweiten Fall gewinnt allerdings 7.- Kxe3+ nebst Matt noch schneller.

    Die Zugumstellung 4.- We1+ 5.Ff2 Sxg3 ist die im Buch angegebene Variante, Rot kann Claus’ Fortsetzung 6.Wd2+ Kd8 7.Wxd8+ Lxd8 8.Wxd8+ Fe10 9.We8+ Fd10 10.Kb5 Sg2+ 11.Ff3 Wf1 matt nicht wesentlich verbessern. Die Sache ist im chinesischen Kulturkreis sogar so klar, dass das Buch schon nach 6.- Kd8 abbricht.

    Aber auch Claus’ ursprüngliche Idee 4.- Sxg3 scheint zu gewinnen, auch wenn die Kiste wegen 5. Kd5 zunächst anderer Meinung ist. Irgendwann kommt sie dann aber mit neuen Idee 5.- Wh1, wozu ihr auch nach längerem Rechnen nichts Besseres als 6. Wf2 einfällt, wonach aber 6.- Sf3 7. Wg2 Wd1+ 8. Fe2 We1+ 9. Sxe3 für Schwarz gewinnt.

    Das hat sogar trotz Kiste jede Menge Schweiß gekostet :)

 

Dieser Beitrag darf kommentiert werden:

XHTML: Folgende XHTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>